Fragen und Antworten

  • Wer steht hinter MHFA Ersthelfer?

    keyboard_arrow_down

    MHFA Ersthelfer ist die deutsche Version des australischen Mental Health First Aid Programms. Seit 2020 arbeiten wir in Partnerschaft mit der Beisheim Stiftung daran, ein deutschlandweites Netzwerk aufzubauen. Zuvor wurde MHFA Ersthelfer am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim mit Unterstützung der Dietmar Hopp Stiftung GmbH ins Leben gerufen.

  • Was macht das Konzept so erfolgreich?

    keyboard_arrow_down

    Der Inhalt der Ersthelfer-Kurse basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. MHFA Australien hat alle MHFA-Kurse mit streng wissenschaftlichen Methoden evaluiert, um sicherzustellen, dass sie tatsächlich einen positiven Effekt haben. Darüber hinaus wurde das Programm wiederholt von unabhängigen Forschergruppen wissenschaftlich untersucht und die positiven Effekte bestätigt. Zum Beispiel wurde es in den USA von SAMSHA in das National Registry of Evidence-based Programs and Practices  (NREPP) aufgenommen. Es ist belegt, dass der Ersthelfer-Kurs das Wissen über psychische Gesundheit verbessert und stigmatisierende Haltungen reduziert. Zudem hilft er Menschen dabei, Anzeichen und Symptome psychischer Störungen zu erkennen, zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren. Weiterhin wurde das MHFA-Programm mit internationalen Preisen ausgezeichnet. 

     

  • Warum ist MHFA Ersthelfer wichtig?

    keyboard_arrow_down

    Psychische Probleme sind häufig. Mehr als 40 % der deutschen Bevölkerung erleben mindestens einmal im Leben eine behandlungsbedürftige psychische Störung. Trotzdem gibt es viele Unsicherheiten und Vorurteile bei diesem Thema. Ersthelfer-Kurse vermitteln Wissen, um psychische Gesundheitsprobleme und Krisen bei nahestehenden Personen zu erkennen, und Fertigkeiten, um Betroffene kompetent zu unterstützen. 

  • Wie ist die Mental Health First Aid-Bewegung entstanden?

    keyboard_arrow_down

    MHFA wurde im Jahre 2000 in Australien durch Professor Tony Jorm, einem anerkannten Wissenschaftler für Früherkennung psychischer Störungen, und Betty Kitchener, einer Gesundheitspädagogin und examinierten Krankenschwester entwickelt (mhfa.com.au). Das Programm startete im ORYGEN Research Centre der University of Melbourne, Australien. Seit dem Start in Australien haben 24 weitere Länder (Stand Februar 2020) Lizenzen erworben und weltweit über 4 Millionen Menschen den Kurs absolviert. 

  • Worum geht es beim Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit?

    keyboard_arrow_down

    Der Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit verbessert das Wissen über psychische Gesundheit, vermindert stigmatisierendes Verhalten, steigert das Vertrauen in die eigenen Helferkompetenzen und stärkt die eigene psychische Gesundheit. Im Kurs erfolgt zunächst die Vermittlung von Basiswissen zu psychischen Störungen. Daran anknüpfend werden konkrete Erste-Hilfe-Maßnahmen bei sich entwickelnden psychischen Gesundheitsproblemen und bei akuten psychischen Krisen erlernt und durch praktische Übungen verfestigt.

  • Benötige ich Vorwissen, um von Ersthelfer-Kurs zu profitieren?

    keyboard_arrow_down

    Nein. Jeder Erwachsene kann von einem Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit profitieren. Angehörige von Menschen mit psychischen Problemen, Lehrer, Notfall-Einsatzkräfte und Personen mit Mitarbeiterverantwortung sind nur eine Auswahl von Personengruppen, die besonders von den Kursen profitieren.

  • An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

    keyboard_arrow_down

    Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet wird, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an info@mhfa-ersthelfer.de 

  • Gibt es eine wissenschaftliche Begleitung des Kursprogramms?

    keyboard_arrow_down

    Aktuell findet am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim eine erste Studie zum MHFA Ersthelfer-Kursprogramm im deutschen Sprachraum statt. Wenn Sie die Wissenschaft zu MHFA Ersthelfer-Kursen unterstützen möchten, kontaktieren Sie das Studienteam bevor Sie den ersten Kurstermin wahrnehmen unter: 0621/1703-1932 oder mhfa-studie@zi-mannheim.de Weitere Informationen finden Sie auch hier: 

    https://redcap2.zi-mannheim.de/surveys/?s=AWNHXJHT3D]

  • Wie verbreitet ist Mental Health First Aid?

    keyboard_arrow_down

    MHFA startete im Jahr 2000 in Australien und bislang haben weltweit 27 Länder Lizenzen zur Verbreitung des Programms erworben.

  • Was ist die langfristige Vision von Mental Health First Aid?

    keyboard_arrow_down

    Die Vision ist, dass MHFA langfristig so selbstverständlich wird wie Erste Hilfe für körperliche Gesundheit. Dadurch sollen Menschen mit beginnender oder sich verschlechternder psychischer Störung sowie Menschen in Krisen schneller effektive Unterstützung erhalten, bis professionelle Hilfe verfügbar ist. 

  • Wer sollte einen Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit machen?

    keyboard_arrow_down

    Ersthelfer-Kurse sind für Erwachsene gedacht, um sie zu befähigen, Angehörigen, Kolleg*innen oder Freund*innen Erste Hilfe für psychische Gesundheit zu leisten. Die Kurse sind zudem auch sinnvoll für Bildungseinrichtungen, Betriebe, medizinische Erstversorger und viele andere Organisationen.

  • Was lernen die Teilnehmenden der Kurse?

    keyboard_arrow_down

    In Kursen zur Ersten Hilfe für körperliche Gesundheit werden Laien geschult, Anzeichen einer körperlichen Erkrankung oder Verletzung zu erkennen und darauf zu reagieren. Analog lehrt der Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit Anzeichen eines psychischen Gesundheitsproblems oder einer Krise zu erkennen und Betroffene zu unterstützen. In beiden Fällen ist das Ziel, einem Menschen solange zu helfen, bis professionelle Hilfe verfügbar ist. Die Teilnehmenden der Kurse eignen sich Wissen über Anzeichen, Symptome und Risikofaktoren in Bezug auf verschiedene psychische Störungen (Depression, Angststörungen, Psychose und Substanzmissbrauch und -abhängigkeit) an. Das verbessert das Verständnis für psychische Probleme, reduziert das Stigma psychischer Störungen und erleichtert Betroffenen den Zugang zu professioneller Hilfe. Des Weiteren werden konkrete Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Problemen und Krisen erlernt und geübt. 

  • Wird im Kurs das Thema Suizidprävention besprochen?

    keyboard_arrow_down

    Der Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit beinhaltet die Themen Suizid und Suizidprävention. Gemeinsam werden Strategien zum Umgang mit Suizidgedanken und suizidalem Verhalten gelernt und geübt.

  • Kann ich ein MHFA-Handbuch erwerben ohne einen Kurs zu besuchen?

    keyboard_arrow_down

    Die Handbücher werden ausschließlich den Kursteilnehmenden zur Verfügung gestellt. Das stellt sicher, dass die im Buch beschriebenen Erste Hilfe-Interventionen auch umfassend erläutert und deren Umsetzung eingeübt wird.

  • Was zeichnet mich als Ersthelfer*in aus?

    keyboard_arrow_down

    Ersthelfende haben ein Grundwissen über verschiedene psychische Störungen und Krisen. Sie wissen, wie sie Betroffenen im nahen Umfeld beistehen, unterstützen, zu professioneller Hilfe ermutigen und Ressourcen aktivieren können. Sie werden nicht zu professionellen Diagnostikern oder Therapeuten ausgebildet und lernen nicht, Diagnosen zu stellen. 

  • Gibt es einen kürzeren Kurs?

    keyboard_arrow_down

    Seit der Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit im Jahr 2000 entwickelt wurde, ist er wiederholt hinsichtlich kurz- und langfristiger Effekte wissenschaftlich evaluiert worden. Der Kurs ist so kurz wie möglich, um adäquates Wissen und Fertigkeiten in Bezug auf Erste Hilfe für psychische Gesundheit zu vermitteln. Der Kurs besteht aus vier dreistündigen Modulen und kann als 2-Tageskurs oder verteilt über vier Tage angeboten werden.

  • Gibt es Rabatte für Gruppen?

    keyboard_arrow_down

    Die Preise für Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit werden von den Instruktor*innen festgelegt. Der Richtpreis von 198 € orientiert sich an Gesundheitskursen ähnlichen Umfangs. Für ein individuelles Angebot in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Organisation kontaktieren Sie uns bitte.  

  • Für welche Altersgruppe kommen Ersthelfer-Kurse in Frage?

    keyboard_arrow_down

    Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit sind für Erwachsene gedacht. Die Kurse fokussieren darauf, wie Erwachsene effektive Erste Hilfe bei psychischen Gesundheitsproblemen leisten können.

  • Wo finde ich einen Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit?

    keyboard_arrow_down

    Eine Übersicht zu unserem Kursangebot finden Sie hier
    Wenn es keine Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit in Ihrer Umgebung gibt, können Sie MHFA Ersthelfer kontaktieren. Wir unterstützen Sie gerne bei der Organisation eines Kurses.

  • Wie teuer ist ein Ersthelfer-Kurs? Warum gibt es unterschiedliche Preise bei unterschiedlichen Instr

    keyboard_arrow_down

    Nach der Ausbildung über MHFA Ersthelfer organisieren alle Instruktor*innen ihre Kurse flexibel und eigenverantwortlich. Dabei haben sie die Autonomie, ihre Gebühren selbst festzusetzen.
    Wir empfehlen einen Richtpreis von 198 € pro Teilnehmendem. Allerdings berechnen die Instruktor*innen unterschiedliche Preise, abhängig vom eigenen Aufwand und den eigenen Kosten (z.B. Raummiete). Einige Instruktoren*innen veranstalten Kurse während ihrer Festanstellung, andere Instruktoren*innen führen Kurse als selbstständige Tätigkeit durch. Für Kurse, die MHFA Ersthelfer für Firmen und Organisationen anbietet, machen wir individuell ein Angebot, das Ihren Bedürfnissen entspricht.

  • Kann ich mich vom Ersthelfer-Kurs abmelden?

    keyboard_arrow_down

    Eine Abmeldung ist möglich. Ihre Anmeldung können Sie bis 7 Werktage vor Kursbeginn per E-Mail an info@mhfa-ersthelfer.de stornieren. Eine Umbuchung auf einen alternativen Kurs mit vergleichbarer Kursgebühr ist möglich. Dabei wird eine Umbuchungsgebühr von 35 € (zzgl. Umsatzsteuer) fällig. Alternativ bekommen Sie 50% der Kursgebühren erstattet. 
    Bei Abmeldung weniger als 7 Werktage bis zum Kursbeginn wird bei Umbuchung auf einen alternativen Kurs mit vergleichbarer Kursgebühr eine Umbuchungsgebühr von 50 € zzgl. (Umsatzsteuer) fällig. Alternativ bekommen sie 30% der Kursgebühren erstattet. Bei Nichterscheinen zum Kurs werden die vollen Kursgebühren fällig. Bei Verhinderung, alle Teile des Kurses zu besuchen, ist einmalig kostenfrei eine Umbuchung auf einen anderen Kurs zum Nachholen der verpassten Kursteile möglich.

  • Was beinhaltet der Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit und wer kann teilnehmen?

    keyboard_arrow_down
    Der Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit ist ein 12-Stunden-Kurs für Erwachsene, die den Wunsch haben, andere Erwachsene zu unterstützen. Der Kurs besteht aus vier Modulen zu je 3 Stunden. Zur Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Kurse werden von dafür geschulten Instruktor*innen deutschlandweit angeboten. Zunächst erfolgt die Vermittlung von Basiswissen zu psychischen Störungen. Daran anknüpfend werden konkrete Erste-Hilfe-Maßnahmen bei verschiedenen psychischen Problemen und bei akuten psychischen Krisen erlernt und durch praktische Übungen verfestigt.
  • Was zeichnet mich als Ersthelfer*in aus?

    keyboard_arrow_down
    Ersthelfende haben ein Grundwissen über verschiedene psychische Probleme und Krisen. Sie wissen, wie sie einer betroffenen Person begegnen, ihr beistehen, sie unterstützen und über Hilfsangebote informieren können.
  • Wie werden Ersthelfer-Kurse organisiert und was kosten die Kurse?

    keyboard_arrow_down

    Alle deutschlandweit verfügbaren Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit sind auf unserer Website aufgelistet. Kurse in der Nähe Ihres Wohnorts finden Sie, indem Sie die angebotenen Kurse nach Ihrer PLZ filtern. Sie können die Kurse online buchen und direkt bezahlen. Die Kursgebühren für die Ersthelfer-Kurse werden von den jeweiligen Instruktor*innen festgelegt und können sich deshalb unterscheiden.

  • Wie kann ich MHFA Ersthelfer unterstützen?

    keyboard_arrow_down

    Sie können MHFA Ersthelfer durch Weitergabe von Information über das Programm, Spenden, Organisation von Ersthelfer-Kursen oder die eigene Teilnahme am Instruktoren-Training unterstützen.

  • Welche Kriseninterventionen beinhaltet der Ersthelfer-Kurs?

    keyboard_arrow_down

    Die Teilnehmenden der Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit bekommen Wissen über effektive Erste Hilfe-Krisenintervention in folgenden Situationen:

     

    • Suizidgedanken und suizidales Verhalten
    • Panikattacken
    • Traumatische Ereignisse
    • Schwere psychotische Episoden
    • Schwere Intoxikation durch Alkohol und andere Substanzen
    • Aggressives Verhalten

     

    In den Kursen erlernen Sie die Erste Hilfe-Interventionen nicht nur, sondern üben diese in Gruppenübungen und Rollenspielen. Dies macht es leichter, das Wissen praktisch anzuwenden. Zusätzlich zu den Erste Hilfe-Kriseninterventionen lernen die Kursteilnehmenden, psychische Probleme anzusprechen, unabhängig davon, ob jemand sich in einer Krise befindet oder nicht. 

  • Wer kann Ersthelfer*in werden?

    keyboard_arrow_down

    Grundsätzlich können alle Personen ab 18 Jahre Ersthelfer*in werden. 

  • Brauche ich Vorkenntnisse für einen Ersthelfer-Kurs?

    keyboard_arrow_down

    Man benötigt keinerlei Vorkenntnisse für den Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit. Der Kurs ist für jeden zugänglich, völlig unabhängig vom persönlichen Hintergrund.

  • Muss ich den kompletten Ersthelfer-Kurs absolvieren, um ein Zertifikat zu erhalten?

    keyboard_arrow_down

    Ja, um ein Zertifikat zu erhalten, ist eine Anwesenheit während des gesamten Kurses notwendig.

  • Was beinhaltet das Instruktoren-Training?

    keyboard_arrow_down

    MHFA Ersthelfer bietet derzeit regelmäßig Instruktoren-Trainings in Mannheim an. Zukünftig werden weitere Ausbildungsorte hinzukommen.

     

    In den 5-tägigen Instruktoren-Trainings werden Bewerber*innen mit Erfahrungs- bzw. Fachhintergrund zu akkreditierten Instruktor*innen ausgebildet. Das Instruktoren-Training besteht aus zwei Blöcken. Der erste Block umfasst zwei Tage, an denen der Ersthelfer-Kurs vermittelt und mit einer theoretischen Prüfung abgeschlossen wird. Das gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, die Inhalte des Kurses zu vertiefen und zu verfestigen. Am dritten Tag erfolgen methodische und didaktische Inputs, um die Teilnehmenden auf Ihre Rolle als Kursleitende vorzubereiten. Fachliche Inputs und Hintergrundinformationen zur Entstehung sowie zur Wirksamkeit des Kurses runden das Programm ab. An den beiden darauffolgenden Tagen präsentieren die angehenden Instruktor*innen jeweils einen Teil des Ersthelfer-Kurses im Rahmen einer praktischen Prüfung.

  • Wer kann Instruktor*in werden?

    keyboard_arrow_down

    Um ein*e akkreditierte*r Instruktor*in zu werden, sollten Bewerber*innen folgende Auswahlkriterien erfüllen:

     

    • Grundwissen über psychische Störungen und deren Behandlung
    • Persönliche oder professionelle Erfahrung in der Unterstützung von Menschen mit psychischen Störungen
    • Erfahrung mit Vorträgen/Präsentationen und/oder dem Leiten von Gruppen
    • Respektvolle Haltung gegenüber Menschen mit psychischen Problemen
    • Begeisterung, Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit zu geben
    • Sehr gute Moderations- und Kommunikations-Kompetenzen
    • Wissen über die Versorgungsmöglichkeiten in Bezug auf psychische Störungen in Deutschland
    • Sehr gute soziale Kompetenzen
  • Wie werde ich Instruktor*in?

    keyboard_arrow_down

    Idealerweise sind Sie bereits akkreditierte*r Ersthelfer*in.

    Wählen Sie Ihr gewünschtes Instruktoren-Training aus der Liste aus:

    07.12.-11.12.2020

    Ort: Verfügungsgebäude der Universität Mannheim 4. OG, L7, 3-5, 68159 Mannheim

     

    14.11.- 18.11.2020 (Wochenendtermin) 

    Ort: Tag 1-3 Hans Martini-Saal, Zi Forschungs-u. Verwaltungsgebäude, 4.OG, Zugang über Suchtklinik, J4, 68159 Mannheim, direkt mit Aufzug erreichbar

    Ort: Tag 4-5 Verfügungsgebäude der Universität Mannheim 4.OG, L7, 3-5, 68159 Mannheim

     

     

    22.-26.02.21

    19.-23.04.21

    Ort: ZI Mannheim, J5, 68159 Mannheim


    Zeit: jeweils ganztags (ca. 9 – 17 Uhr)

    Ort: Universität Mannheim, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und/oder Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim


    Melden Sie sich bitte unter info@mhfa-ersthelfer.de für weitere Informationen. 

  • Akkreditierungsanforderungen

    keyboard_arrow_down

    Um die erworbene Akkreditierung aufrechtzuerhalten, erwartet MHFA Ersthelfer von den Instruktor*innen, dass sie

     

    • regelmäßig Ersthelfer-Kurse durchführen (Richtwert: drei Kurse pro Jahr),
    • sich regelmäßig fortbilden (Angebote sind in Arbeit) und stets die aktuellen Kursmaterialien nutzen
  • Was kostet das Instruktoren-Training?

    keyboard_arrow_down

    Die Kursgebühr beträgt bis zum 31. August 890 € für alle Teilnehmenden. Ab dem 01. September 2020 liegt die Kursgebühr bei 1.350 € und ab 01. Januar 2021 bei 1.800 € für Teilnehmende aus Non-Profit-Organisationen und Selbstständige. Für Teilnehmende aus Profit-Organisationen wird die Kursgebühr ab dem 01. September bei 1.650 € und ab dem 01. Januar 2021 bei 2.200 € liegen. Sie beinhaltet die Trainingsteilnahme, die Lehrmaterialien sowie die Unterrichtsmaterialien, die Sie brauchen, um selbstständig Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit durchzuführen. Pausenverpflegung und Getränke sind in dem Preis ebenfalls enthalten. Wenn die finanzielle Situation eines Bewerbers den Besuch eines Instruktoren-Trainings nicht zulässt, sind nach Rücksprache mit MHFA Ersthelfer ermäßigte Preise möglich.

  • Was ist die Aufgabe von MHFA Instruktor*innen?

    keyboard_arrow_down

    Instruktor*innen halten die 12-stündigen Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit, in denen Laien zu Ersthelfenden für psychischer Gesundheit ausgebildet werden.

  • Wie wird die psychische Gesundheit von Mitarbeitenden gestärkt?

    keyboard_arrow_down

    Unternehmen und Organisationen können ihre Mitarbeitenden zu Ersthelfer-Kursen für psychische Gesundheit anmelden oder die Kurse organisationsintern durchführen lassen. Für größere Unternehmen und Organisationen kann es interessant sein, eigene Instruktor*innen ausbilden zu lassen, die organisationsinterne Kurse für die Mitarbeitenden durchführen.

  • Was kostet ein organisationsinterner Ersthelfer-Kurs?

    keyboard_arrow_down

    MHFA Ersthelfer bietet interne Kurse für Unternehmen und Organisationen an. Für ein Angebot nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen, kontaktieren Sie uns bitte. 

  • Was kostet die Ausbildung für organisationsinterne MHFA Instruktor*innen?

    keyboard_arrow_down

    Die Kosten für die Ausbildung zum*r organisationsinternen MHFA Instruktor*in betragen ab dem 01. September 2020 im Non-Profit-Bereich 1.350 € und im Profit-Bereich 1.650 €. Ab dem 01. Januar 2021 liegen die Kursgebühren bei 1.800 € bzw. 2.200 €. 

  • Kann ich einen Kurs für Mitarbeiter meiner Firma buchen?

    keyboard_arrow_down

    MHFA Ersthelfer organisiert maßgeschneiderte Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit für Firmen oder Organisationen. Wenden Sie sich gerne an uns.